Bibliothek Universität

Eine Erweiterung der Fachbereichsbibliothek „Ökologische Agrarwissenschaften“ Standort in Witzenhausen war erforderlich, weil hier räumlich eine Recherche kaum möglich war. Aus diesem Grund wurde ein Leseraum von 127 m² an das Bibliotheksgebäude angebaut. Der Haupteingang wurde in den eingeschossigen Anbau verlegt, um ihn barrierefrei über eine Rampe erschließen zu können. Im Bestand mussten Durchbrüche zum Anbau und kleinere Umbaumaßnahmen, wie die Einrichtung einer Teeküche und eine Flurabtrennung, mit einer Glaswand hergestellt werden. Die Fassade des Gebäudes wurde ebenfalls saniert.

Fotografin: Katharina Jaeger

Bibliothek Universität

Eine Erweiterung der Fachbereichsbibliothek „Ökologische Agrarwissenschaften“ Standort in Witzenhausen war erforderlich, weil hier räumlich eine Recherche kaum möglich war. Aus diesem Grund wurde ein Leseraum von 127 m² an das Bibliotheksgebäude angebaut. Der Haupteingang wurde in den eingeschossigen Anbau verlegt, um ihn barrierefrei über eine Rampe erschließen zu können. Im Bestand mussten Durchbrüche zum Anbau und kleinere Umbaumaßnahmen, wie die Einrichtung einer Teeküche und eine Flurabtrennung, mit einer Glaswand hergestellt werden. Die Fassade des Gebäudes wurde ebenfalls saniert.

Fotografin: Katharina Jaeger

Bibliothek Universität

Eine Erweiterung der Fachbereichsbibliothek „Ökologische Agrarwissenschaften“ Standort in Witzenhausen war erforderlich, weil hier räumlich eine Recherche kaum möglich war. Aus diesem Grund wurde ein Leseraum von 127 m² an das Bibliotheksgebäude angebaut. Der Haupteingang wurde in den eingeschossigen Anbau verlegt, um ihn barrierefrei über eine Rampe erschließen zu können. Im Bestand mussten Durchbrüche zum Anbau und kleinere Umbaumaßnahmen, wie die Einrichtung einer Teeküche und eine Flurabtrennung, mit einer Glaswand hergestellt werden. Die Fassade des Gebäudes wurde ebenfalls saniert.

Fotografin: Katharina Jaeger

Bibliothek Universität

Eine Erweiterung der Fachbereichsbibliothek „Ökologische Agrarwissenschaften“ Standort in Witzenhausen war erforderlich, weil hier räumlich eine Recherche kaum möglich war. Aus diesem Grund wurde ein Leseraum von 127 m² an das Bibliotheksgebäude angebaut. Der Haupteingang wurde in den eingeschossigen Anbau verlegt, um ihn barrierefrei über eine Rampe erschließen zu können. Im Bestand mussten Durchbrüche zum Anbau und kleinere Umbaumaßnahmen, wie die Einrichtung einer Teeküche und eine Flurabtrennung, mit einer Glaswand hergestellt werden. Die Fassade des Gebäudes wurde ebenfalls saniert.

Fotografin: Katharina Jaeger

Bibliothek Universität

Eine Erweiterung der Fachbereichsbibliothek „Ökologische Agrarwissenschaften“ Standort in Witzenhausen war erforderlich, weil hier räumlich eine Recherche kaum möglich war. Aus diesem Grund wurde ein Leseraum von 127 m² an das Bibliotheksgebäude angebaut. Der Haupteingang wurde in den eingeschossigen Anbau verlegt, um ihn barrierefrei über eine Rampe erschließen zu können. Im Bestand mussten Durchbrüche zum Anbau und kleinere Umbaumaßnahmen, wie die Einrichtung einer Teeküche und eine Flurabtrennung, mit einer Glaswand hergestellt werden. Die Fassade des Gebäudes wurde ebenfalls saniert.

Fotografin: Katharina Jaeger

Bibliothek Universität

Eine Erweiterung der Fachbereichsbibliothek „Ökologische Agrarwissenschaften“ Standort in Witzenhausen war erforderlich, weil hier räumlich eine Recherche kaum möglich war. Aus diesem Grund wurde ein Leseraum von 127 m² an das Bibliotheksgebäude angebaut. Der Haupteingang wurde in den eingeschossigen Anbau verlegt, um ihn barrierefrei über eine Rampe erschließen zu können. Im Bestand mussten Durchbrüche zum Anbau und kleinere Umbaumaßnahmen, wie die Einrichtung einer Teeküche und eine Flurabtrennung, mit einer Glaswand hergestellt werden. Die Fassade des Gebäudes wurde ebenfalls saniert.

Fotografin: Katharina Jaeger

Bibliothek Universität

Eine Erweiterung der Fachbereichsbibliothek „Ökologische Agrarwissenschaften“ Standort in Witzenhausen war erforderlich, weil hier räumlich eine Recherche kaum möglich war. Aus diesem Grund wurde ein Leseraum von 127 m² an das Bibliotheksgebäude angebaut. Der Haupteingang wurde in den eingeschossigen Anbau verlegt, um ihn barrierefrei über eine Rampe erschließen zu können. Im Bestand mussten Durchbrüche zum Anbau und kleinere Umbaumaßnahmen, wie die Einrichtung einer Teeküche und eine Flurabtrennung, mit einer Glaswand hergestellt werden. Die Fassade des Gebäudes wurde ebenfalls saniert.

Fotografin: Katharina Jaeger

Bibliothek Universität Bibliothek Universität Bibliothek Universität Bibliothek Universität Bibliothek Universität Bibliothek Universität Bibliothek Universität Bibliothek Universität Bibliothek Universität Bibliothek Universität
Datenschutz & Impressum